Unsere Lastenräder

Lastenrad Willi in der Rabryka

• Babboe Curve-E
• 3-rädrig
• mit elektrischer Tretunterstützung
• geeignet für 1–4 Kinder
• bleibt beim Auf- und Absteigen stehen
• große, abgerundete Transportbox

Lastenrad Willi

Lastenrad Egon im Niederhof

• Babboe Curve Mountain-E
• 3-rädrig • mit elektrischer Tretunterstützung (Mittelmotor)
• geeignet für den Transport von 1–4 Kindern bis 6 Jahre (4 Dreipunktgurte)
• mit Regendach für die Transportbox
• Rahmenschloss und zusätzliches Faltschloss
• Zulässiges Gesamtgewicht: 200 kg
• Akku-Reichweite: ca. 80 km

Lastenrad Lotte im Niederhof

• Bakfiets Long John
• 2-rädrig, mit elektrischer Tretunterstützung (Mittelmotor)
• geeignet für den Transport von bis zu 2 Kindern (2 Dreipunktgurte)
• Regendach für die Transportbox
• Gepäckträger, Rahmenschloss und zusätzliches Schloss, stabiler Ständer
• Zulässiges Gesamtgewicht: 180 kg
• Akku-Reichweite: ca. 50 km

Lastenrad Rabbit im Niederhof

• Radkutsche E-Rapid
• 2-rädrig, mit elektrischer Unterstützung (Vorderradantrieb)
• Transportkiste aus Kunststoff
• wahlweise mit Sitz für bis zu 2 Kinder (2 Dreipunktgurte)
• Gepäckträger, zusätzliches Schloss, stabiler Ständer
• Zulässiges Gesamtgewicht: 200 kg
• Akku-Reichweite: ca. 100 km

Lastenrad Bärbel im Jugendhaus Wartburg

• Babboe City-E
• 2-rädrig
• 7-Gang-Kettenschaltung
• mit elektrischer Tretunterstützung
• Geeignet für den Transport von 2 Kindern
• optional Regendach für die Transportbox
• Gepäckträger, Rahmenschloss, stabiler Ständer
• Akku-Reichweite: ca. 40-60 km
• Zulässiges Gesamtgewicht: ca. 205 kg (Transportbox 80kg + Sattel 100 kg + Gepäckträger 25 kg)

 

Radflotte ohne Lastentransport im Kühlhaus Görlitz

  • Ausleihstationen: Kühlhaus
  • Download Plan-B: plan-b

 

Das Kühlhaus Görlitz vernetzt mit einer kleinen, allen zur Verfügung stehenden Radflotte Orte und Akteure der jungen KREATIVEN SZENE von Görlitz. Die Räder können von Kulturinteressierten, Tourist:innen, Studierenden aber auch jedem/r Görlitzer:in genutzt werden. Es gibt somit eine weitere Möglichkeit zur Erkundung der Stadt. Im Zusammenhang mit dem Aufbau der RADFLOTTE ist ein „alternativer Stadtplan“ von Gör­litz ent­stan­den. In dem Stadt­plan sind alle Fahr­rad­ver­leih­sta­tio­nen ein­ge­tra­gen. Dar­über hin­aus ent­hält der Plan ver­schie­de­ne in­ter­es­san­te Orte, jen­seits von üb­li­chen Tou­ris­ten­ma­gne­ten. Ziel ist es, den Be­su­chern ein JUN­GES GÖR­LITZ auf­zu­zei­gen. Ihnen die Mög­lich­keit zu geben, die ge­hei­men aber se­hens­wer­ten Ecken und In­itia­ti­ven ken­nen zu ler­nen. Wir wol­len der Aus­sa­ge „In Gör­litz ist nichts los!“ aktiv ent­ge­gen wir­ken.